topbild5.jpg

Mit Freude habe ich das Schreiben gelesen, mit dem der Naturschutzverein Zofingen zur Teilnahme an der Klima-Demo vom 28. September 2019 aufruft. Bis jetzt habe ich diese eindeutigen Stellungnahmen in den lokalen Vereinen immer vermisst. Meines Erachtens müssten wir uns als Naturschutzvereine vermehrt politisch äussern und diese Verlautbarungen nicht nur den kantonalen und gesamtschweizerischen Organisationen überlassen. Die Wirkung im lokalen Bereich ist sicher deutlich grösser, weil man die Leute ja kennt und ihnen eher vertraut als irgendwelchen anonymen Organisationen.

 

Viele wählen doch nach dem Motto: das ist noch eine ganz Nette oder ein ganz Netter, ohne sich bewusst zu sein, wie stark sich diese «Netten» und ihre Parteien gegen Naturschutz und Umweltanliegen wenden. Das Umweltrating bezüglich der anstehenden eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober 2019 schafft Transparenz:

 

www.ecorating.ch > Leistungsausweis 2015-2019 > Kanton

 

www.ecorating.ch > Wahlversprechen der Kandidierenden > Kanton

 

Dieses von 7 grossen Umweltorganisationen erarbeitete Umweltrating beleuchtet das Abstimmungsverhalten der Parlamentsmitglieder in der auslaufenden Legislaturperiode resp. die Wahlversprechen der neu Kandidierenden.

Christian Kaderli, Oftringen