topbild4.jpg

 Braunkehlchen

Am Karsamstag führte die kühle Witterung bei den aus dem Süden eintreffenden Zugvögeln zu einem Zugstau.

Die auf Insekten angewiesenen Schwalben, im Bild oben eine Rauchschwalbe, konzentrierten sich an der Aare. An Ostern, nach einer zwar kalten aber doch klaren Nacht, konnte dieses Braunkehlchen in der Hungerzelg in Rothrist fotografiert werden. Das Braunkehlchen wie auch die Rauchschwalbe sind Langstreckenzieher, die südlich der Sahara überwintern. Wie sie werden in den nächsten Tagen noch zahlreiche weitere Zugvögel in der Region zu beobachten sein. Es lohnt sich, die Augen offen zu halten und den Feldstecher auf den Spaziergang mitzunehmen.